MANUELLE THERAPIE

 

Das Ziel der Manuellen Therapie ist, Funktionsstörungen am Bewegungssystem herauszufinden und zu dokumentieren, die normale Funktion wieder herzustellen bzw. zu erhalten und die Belastungsfähigkeit zu steigern.
 
Störungen in der Gelenkfunktion werden im Konzept der Manuellen Therapie ganzheitlich betrachtet, das bedeutet, dass der Manualtherapeut auch Störungen in den muskulären und nervalen Strukturen untersucht und diese in seine Therapieplanung mit einbezieht.
 
Die Manuelle Therapie definiert sich durch gezielte, impulslose Mobilisationen und durch Anwendung von Weichteiltechniken, um Gelenkfunktionsstörungen zu behandeln. Ein wesentlicher Bestandteil der Manuellen Therapie ist die ausführliche manual-therapeutische Befunderhebung.

Was kann mit Manueller Therapie behandelt werden?

 
Die Manuelle Therapie kann an allen Gelenken mit Funktionsstörungen angewendet werden.
 
Gelenke der Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule, Störungen in der Beckenregion sowie Bewegungseinschränkungen im Bereich des Schultergürtels, der Kopfgelenken und des Kiefergelenks. Alle Gelenke der Extremitäten, also der Hüfte, Knie und Fußgelenk aber auch Schulter, Ellbogen und Handgelenke werden nach dem Konzept der Manuellen Therapie befundet und behandelt.
 
Gerne stellen wir Ihnen unsere fachliche Kompetenz auf diesem Gebiet zur Verfügung.

Benötigen Sie kurzfristig einen Termin oder haben Sie Fragen zum Ablauf einer Behandlung mit Manueller Therapie kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 089 907 73 890 oder per E-Mail: info@physiotherapie-herzogpark.de


Ihre Physiotherapie am Herzogpark

de_DEDE